K.K. LANDWEHRINFANTERIEREGIMENT LINZ NR. 2

Regimentsdienstzeichen

Regimentsdienstzeichen1., 2. und 3. Klasse
§ 1
Bezeichnung: Regimentsdienstzeichen 1.2.3. Klasse der Linzer Zweier
Dienstgebrauch: Regimentsdienstzeichen 1. Kl. 2.Kl. 3 Kl.
Abkürzung: RDZ 1 bzw. RDZ 2 bzw. RDZ 3
§ 2
Stiftungsdatum: 10.Mai 1998, der erste Jahrestag der Regimentsgründung.
§ 3
Verleihungszweck: Sichtbare Anerkennung für besonders eifrige Diensterfüllung.
§ 4
Verleihungszahlen: Wird nur an Angehörige des LIR 2 verliehen.
§ 5
Anspruch: Haben alle Regimentsangehörigen die die vorgeschriebene Anzahl an Ausrückungen absolviert haben. Zur Erreichung des RDZ 3 sind 25, das RDZ 2 schon 50 und für das RDZ 1 insgesamt 100 Ausrückungen notwendig.
§ 6
Ansuchen: Das RDZ bedarf keines Ansuchens. Die Ausrückungen werden durch die Standesführung evident gehalten und die Beteilung veranlasst.
§ 7
Zuerkennung: Erfolgt automatisch nach Erfüllung der Kriterien. Anrechenbar sind nur Ausrückungen in der Öffentlichkeit bei der die komplette Uniform des LIR 2 getragen wird. Pro Tag wird eine Ausrückung angerechnet. Die Ausrückungen sind der Standesführung zu melden. Diese werden monatlich beim Jour Fixe vorgelesen und können dort noch nachgemeldet werden.
§ 8
Verleihung: Erfolgt durch den Regimentskommandanten.
§ 9
Verleihungsurkunde: Wird ausgestellt und die Träger nach Klasse und Verleihungsdatum gereiht in einer Liste geführt. Diese wird jährlich veröffentlicht.
§ 10
Taxe: Die Gebühr beträgt für RDZ 3 E 20.-/ RDZ 2 E 22.- / RDZ 1 E 52.-
Includiert sind Auszeichnung, Band, Bandstreifen und Urkunde.
Die Auszeichnung geht in den Besitz des Trägers über.
§ 11
Mehrfachverleihung: Bei Erreichen von 150 Ausrückungen wird auf dem Band eine silberne Spange getragen auf der die Zahl 150 graviert ist.
Bei 200 Ausrückungen ist die Spange in Gold mit der Zahl 200. Jeder weiterer 50er Sprung wird durch die entsprechende Zahl auf der goldenen Spange angezeigt.
§ 12
Beschreibung: Das RDZ 3 ist ein goldbronzenes Kreuz. Auf der Vorderseite ist das färbig emaillierte Emblem der Linzer Zweier aufgelegt. Die Rückseite ist glatt.
Die zweite Klasse unterscheidet sich durch die Größe und den schwarz emaillierten Rand der Kreuzarme.
Das RDZ 1 ist ein Kreuz der 2ten Klasse, das beweglich an einer österreichischen Kaiserkrone mit abfliegenden Pendilien hängt. Auf Grund des hohen Ansehens wird diese Auszeichnung auf der Rückseite mit einer Widmung versehen.
Die Auszeichnung wird an einem 40 mm breiten Dreiecksband in den Regimentsfarben grün-weiß-grün getragen.
§ 13
Trageweise: Bei Erreichen einer höheren Klasse wird die niedrigere abgelegt.
Statt der Auszeichnung kann auch eine 15 mm breite Feldspange in der entsprechenden Bandfarbe getragen werden. Miniaturauflagen darauf sind erlaubt.
Bei Paraden und zur Ausgangsuniform ist jedoch immer Volldekoration zu tragen.
Die Dekorationen oder Bandsstreifen dürfen laut k.u.k. Adjustierungsvorschrift nur einreihig getragen werden. Eine mengenmäßige Beschränkung gibt es nicht.
§ 14
Reihenfolge: RVK, SRVM, RVM, RDZ 1, 2, 3
§ 15
Titulierung: Jeder Ausgezeichnete ist befugt sich als Besitzer des RDZ 1.2.3.Klasse zu bezeichnen und dies im Schriftverkehr bzw. auf der Visitenkarte anzuzeigen.
Oberst Ing. Kitzmüller
Regimentskommandant
Emblem Landwehrinfanterieregiment Linz Nr. 2
Major Neulinger
Standesführer