K.K. LANDWEHRINFANTERIEREGIMENT LINZ NR. 2

Statuten
Regimentsverdienstmedaillie

Regimentsdienstzeichen1., 2. und 3. Klasse
§ 1
Bezeichnung: Regimentsverdienstmedaille der Linzer Zweier
Dienstgebrauch: Regimentsverdienstmedaille
Abkürzung: RVM
§ 2
Stiftungsdatum: 10. Mai 2002, der fünfte Jahrestag der Regimentsgründung.
§ 3
Verleihungszweck: Sichtbares Dankeszeichen für Freunde des Regimentes.
§ 4
Verleihungszahlen: Eine Verleihungsbeschränkung besteht nicht.
§ 5
Anspruch: Haben diejenigen Personen, welche durch Verdienste, Leistungen, oder Förderungen ihr Naheverhältnis zum Regiment beweisen.
§ 6
Ansuchen: Können schriftlich oder mündlich an das Regimentskommando gerichtet werden.
§ 7
Zuerkennung: Über die Verleihung entscheidet der Regimentsstab.
§ 8
Verleihung: Erfolgt durch den Regimentskommandanten, in Abwesenheit durch seinen Stellvertreter oder einen vom Kommandanten für den Einzelfall bestimmten Regimentsangehörigen.
§ 9
Verleihungsurkunde: Wird ausgestellt und die Träger nach Verleihungsdatum gereiht in einer Liste geführt.Diese wird jährlich einmal veröffentlicht.
§ 10
Taxe: Die Gebühr beträgt für RVM 16 E / SRVM 16 Includiert sind Medaille, Band, Bandstreifen und Urkunde.
Die Auszeichnung geht in den Besitz des Trägers über.
§ 11
Mehrfachverleihung: Eine neuerliche Verleihung wird angezeigt durch die

Silberne Regimentsverdienstmedaillie

Beschreibung: Die RVM besteht aus einer bronzierten bzw. versilberten runden Medaille mit der Österreichisch-Ungarischen Doppelkrone in der Überhöhung.
Die Vorderseite zeigt das Traditionsemblem des LIR 2. Auf der Rückseite steht kreisförmig der volle Regimentsname und im Zentrum:
DEM FREUND UND GÖNNER
Die Medaille wird an einem 40 mm breiten hochroten Dreiecksband getragen, Damen erhalten diese an einer Masche.
§ 13
Trageweise: Die SRVM wird zusätzlich zur RVM getragen.
Statt der Auszeichnung kann auch eine 15 mm breite Feldspange in der entsprechenden Bandfarbe getragen werden. Miniaturauflagen darauf sind erlaubt.
Bei Paraden und zur Ausgangsuniform ist jedoch immer Volldekoration zu tragen.
Die Dekorationen oder Bandstreifen dürfen laut k.u.k. Adjustierungsvorschrift nur einreihig getragen werden. Eine mengenmäßige Beschränkung gibt es nicht.
§ 14
Reihenfolge: RVK, SRVM, RVM,RDZ 1, 2, 3
§ 15
Titulierung: Jeder Ausgezeichnete ist befugt sich als Besitzer der SRVM, RVM, zu bezeichnen und dies im Schriftverkehr bzw. auf der Visitenkarte anzuzeigen.
Oberst Ing. Kitzmüller
Regimentskommandant
Emblem Landwehrinfanterieregiment Linz Nr. 2
Major Neulinger
Standesführer